top of page
Schnarchschiene Header.jpeg

Schnarchschiene

Schnarcherschienen: Mögliche Therapie und Hilfe, um Schnarchen zu stoppen und zu einem erholsamen Schlaf zu finden

 

Regelmäßiges, lautes Schnarchen beeinträchtigt die eigene Schlafqualität, das belegen mittlerweile zahlreiche Studien ganz eindeutig.

 

Tagesmüdigkeit, Konzentrationsschwäche und andere gesundheitliche Probleme können die Folge sein.

 

Wer sein Bett mit einem schnarchenden Partner teilt, wird selbst auch um die eigene Schlafqualität gebracht. Das kann so weit gehen, dass es zu Konflikten in der Partnerschaft kommt.

 

Eine professionell angefertigte Schnarcherschiene kann helfen, Schnarchen zu minimieren oder ganz zu stoppen.

Was ist überhaupt eine Schnarchschiene und wie funktioniert sie?

 

Eine Schnarchschiene, auch Protrusionsschiene genannt, ist ein spezielles Mundstück, das in der Nacht getragen wird, um das Schnarchen zu unterbinden.

 

Sie verhindert, dass der hintere Teil der Zunge, während des Schlafens, zu weit in den Rachen sinkt und damit die Atemwege verengt oder verlegt.

 

Eine Anti-Schnarch-Schiene sorgt für eine leichte Vorverlagerung des Unterkiefers. Damit bleiben die Atemwege frei.

 

Eine solche Schnarchschiene sollte immer individuell, anatomisch exakt an Ihr Gebiss angepasst werden. 

 

Diese Schienen bestehen aus einem speziellen Kunststoff und bieten dank der millimetergenauen Anpassung im Allgemeinen einen hohen Tragekomfort

Für wen ist eine Schnarchschiene sinnvoll?

 

Eine Schnarchschiene hilft nur, wenn Sie am sogenannten Zungengrundschnarchen leiden. 

 

Das ist dann der Fall, wenn der hintere Teil Ihrer Zunge, auch Zungengrund genannt, während des Schlafens zu weit in Ihren Rachen sinkt und damit die Atemwege verengt oder verlegt.

 

Eine Schnarchschiene hilft deshalb besonders bei Menschen, die in Rückenlage und bei Mundatmung schnarchen.

 

Schnarchen betrifft öfters Männer als Frauen. Dabei ist Übergewicht eine häufige Ursache für nächtliches Schnarchen.

 

Um herauszufinden, ob eine Schnarchschiene auch Ihr Schnarchen lindern oder ganz stoppen kann, ist eine Voruntersuchung bei uns notwendig.

 

Zusätzlich ist eine Untersuchung in einem Schlaflabor notwendig, um Art und Schweregrad Ihrer Schnarch- und Schlafbeschwerden herauszufinden.

 

Einige Menschen leiden auch an der sogenannten Schlafapnoe. Bei einer Schlafapnoe sind die Atemwege der Betroffenen so verengt, dass es regelmäßig zu nächtlichen Atemaussetzern kommt.

 

Die Folgen von Schlafapnoe können schwerwiegende gesundheitliche Risiken wie Erschöpfung, Depressionen, Bluthochdruck oder gar Herzinfarkt sein.

Wie läuft eine Behandlung ab?

  1. Überweisung zu myoDontix (z.B. durch Hausarzt oder HNO)

  2. Voruntersuchung “Kiefer-Check” bei myoDontix

  3. Überweisung an Schlaflabor (z.B. durch Hausarzt oder HNO)

  4. Besprechung Ergebnisse und Bissabnahme

  5. Anfertigung der Schiene

  6. Abholtermin

Gerne können Sie einen Termin für eine Untersuchung bei mir vereinbaren

In einem persönlichen Gespräch informiere ich Sie gerne über Ihre individuellen Behandlungsmöglichkeiten.

Wie läuft der Termin mit der Untersuchung ab?

 

Ich mache eine Anamnese und untersuche Sie. Anschließend besprechen wir, was Sie gerne geändert hätten und wie wir dieses Ziel gemeinsam erreichen können.

Was sagen meine Patientinnen und Patienten
bottom of page